Yggi's Kosmos

Eine Reise durch Raum, Zeit & die Welt der Videospiele

Dieser Blog ist unsichtbar!

Schon seit Urzeiten, seit den ersten Minuten des Lebens, ja, seit den ersten Minuten unseres Planeten, kreist die Erde in einer regelmäßigen Bahn um ein Objekt, dass lebenswichtiger nicht sein könnte. Die Rede ist weder von irgendeinem Planeten oder Meteor, sondern von der lichtspendenden Sonne, dem Gestirn, dem wir unsere Existenz, unsere Geschichte, sogar alles Leben auf der Erde verdanken.

 

 

 

Sol omniam temporat - Die Sonne erwärmt alle

 

 

Die romantische Sicht auf die Sonne wich durch Jahrhunderte hinweg einer wissenschaftlichen, ebenso fast romantischen Faszination. Je mehr Astronomen über sie herausfanden, desto begeisterter wurden die Menschen.

 

 

Im Altertum verehrten die Ägypter Ra, den Sonnengott, die Majas maßen ihr eine besondere Beeutung bei, in anderen Mythologien ist es ein Reiter, der die Sonne über den Himmel trägt. In vielen Fällen ist die Sonne eine personifizierte Naturgewalt, der die Menschen ihre Existenz verdanken. Letzteres ist genauso richtig wie das Erste: Die Sonne scheint das personifizierte Feuer zu sein, denn was in und außerhalb des Sterns abgeht, kann man nur mit Höllenglut beschreiben - einer Höllenglut, die Leben schenkt und es am Ende wieder nehmen wird.

 

 

 

Die Ausmaße der Sonne

 

 

 

Etwa 108 mal kleiner als die Sonne ist die Erde - oder, in anderer Leserichtung: Die Sonne hat den 108fachen Durchmesser der Erde. Die Erde würde 1 Mio. mal in ihr Inneres passen. Sie verarbeitet pro Sekunde 350 Mio. Tonnen Materie.

 

Größeres Bild

 

 

Die Ausmaße der Sonne sind wahrhaft gigantisch. Die Erde ist klein wie eine Erbse im Vergleich zu unserem Zentralgestirn, während die Sonne ein aufgeblasener, Wasserstoff zu Helium fusionierender Wasserball ist, der ständig in seinem Inneren soviel Energie in einer Sekunde wie verbrennt, wie die Menschen in mehreren Jahrhunderten verbrauchen. Den hundertfachen Erddurchmesser hat die Sonne, und die millionenfache Masse derselben.

 

 

Ein Gigant des Weltalls ist jedoch nur so groß, wie es die Materie erlaubt, die er sich einverleiben kann. Und obwohl die Sonne für uns ein riesiges Ding ist, ist sie doch im Vergleich mit anderen Sternen ein kleiner Zwerg.

 

 

5 Lichtminuten benötigt das Licht von der Sonne, um zur Erde zu gelangen; das sind 150 Mio. Kilometer, die man als AE bezeichnet, als Astronomische Einheit (Erde-Sonne-Distanz). Der Mars ist z.B. "nur" 2-3 AE entfernt, während Planeten wie Pluto oder Neptun schon mehrere AEs entfernt sind.

 

 

 

 

Aufgebaut ist die Sonne sehr simpel: Im Grunde genommen besteht sie aus einem unglaublich heißen Kern, in welchem die Kernfusion von Wasserstoff zu Helium abläuft, und der äußeren bis mittleren Schicht, durch welche die gesamte Energie nach außen gelangt.

 

 

Die Sonnenoberfläche ist nur 5000 °C heiß (was ungefähr die Temperatur im Erdkern wäre) und wird ständig durch sog. Protuberanzen aufgerüttelt, Ausbrüchen auf der Sonnenoberfläche. Diese sind jedesmal unglaublich groß, größer als de Erde. Außerhalb der Sonne befindet sich die Korona, die kurioserweise heißer ist als die Oberfläche. Möglich ist das, weil die Hitzeenergie des Innern in Form von Strahlung (= Licht) nach außen entweicht und in dieser Höhe sehr intensiv ist. Die Korona kann man besonders gut bei Sonnenfinsternissen sehen.

 

 

 

 

Betrachtet man die Sonne durch spezielle Gläser oder Folien, sind schwarze Punkte auf ihrer Oberfläche zu erkennen: Das sind sie sog. Sonnenflecken, jeder davon mit einem mehrfachen Erddurchmesser versehen. Sonnenflecken sind Gebiete auf der Oberfläche der Sonne, die kühler sind als ihre Umgebung. Hervorgerufen werden sie durch magnetische Löcher und Schwankungen im Magnetfeld der Sonne, das bis zu den äußeren Planeten reicht. In Zeiten hoher Sonnenaktivität, so einige Wissenschaftler, ist die Sonne selbst sehr aktiv.

 

 

Ohne die Sonne gäbe es, im wahrsten Sinne des Wortes, kein Licht auf der Erde, das uns den Weg weisen würde. Wie das Licht jedoch ins Sonnensystem kam, wie es sich gebildet hat, das soll in den nächsten Tagen geklärt werden, wenn wir uns mit der Entstehung des Sonnensystems in einem längeren Video beschäftigen werden.


Tags:

Yggi's Kosmos Sonnensystem Sonne Erde Sonnenflecke Protuberanz


Bewertung: cool!

25 Kommentare

Refresh
Am 20 Nov um 09:45 Amok47
was noch interessant ist, ist dass die im kern entstehenden photonen tausende von jahre brauchen, bis sie endlich an die oberfläche und schliesslich zu erde gelangen. glaub ich zumindest images/smilies/m-wink.gif

noch ne frage, ist der abstand sonne erde nicht 8 lichtminuten?


Am 20 Nov um 09:58 Yggdrasill
Amok47:
was noch interessant ist, ist dass die im kern entstehenden photonen tausende von jahre brauchen, bis sie endlich an die oberfläche und schliesslich zu erde gelangen. glaub ich zumindest images/smilies/m-wink.gif

noch ne frage, ist der abstand sonne erde nicht 8 lichtminuten?



Der Abstand schwankt, da die Erde mal weniger nahe, mal mehr entfernt ist von der Sonne images/smilies/m-smile.gif

Und ja, das finde ich sehr krass. Die Energie braucht mehrere tausend Jahre, um aus der SOnne "auszutreten"^^

Am 20 Nov um 10:02 frygon
Nette Zusammenfassung einer Bio Stunde über die Sonne. Ein paar Fakten sind aber falsch...
Leider nichts neues dabei für mich. Freu mich aber schon, wenns mal wieder weiter raus geht ins All. images/smilies/m-smile.gif
---
der Abstand schwankt glaub ich nur um 2-3 Prozent

Am 20 Nov um 10:25 above
Gott ist groß

Am 20 Nov um 10:55 Yggdrasill
above:
Gott ist groß


Wer auch immer die Welt erschaffen hat, oder ob die Welt letztendlich durch zufällige Schwankungen entstanden ist - die Realität ist wunderbar, und es ist doch viel zu schade, sich die Köpfe wegen einer so nichtigen Frage einzuschlagen. Erfreuen wir uns lieber dessen, was wir haben - des Planeten Erde, des Himmels und des Weltalls images/smilies/m-grin01.gif

Am 20 Nov um 10:57 Yggdrasill
frygon:
Nette Zusammenfassung einer Bio Stunde über die Sonne. Ein paar Fakten sind aber falsch...
Leider nichts neues dabei für mich. Freu mich aber schon, wenns mal wieder weiter raus geht ins All. images/smilies/m-smile.gif
---
der Abstand schwankt glaub ich nur um 2-3 Prozent


Diesen Eintrag habe ich rein aus meinem Gedächtnis geschrieben - sollte irgendetwas falsch sein, bitte ich das zu entschuldigen.

Na ja, im nächsten Video geht's indirekt weit ins All hinaus - die Entstehung des SOnnensystems ist aber interessant genug, um sich damit eingehend zu beschäftigen images/smilies/m-smile.gif

Am 20 Nov um 11:04 above
Yggdrasill:


Wer auch immer die Welt erschaffen hat, oder ob die Welt letztendlich durch zufällige Schwankungen entstanden ist - die Realität ist wunderbar, und es ist doch viel zu schade, sich die Köpfe wegen einer so nichtigen Frage einzuschlagen. Erfreuen wir uns lieber dessen, was wir haben - des Planeten Erde, des Himmels und des Weltalls images/smilies/m-grin01.gif

Amen

Am 20 Nov um 11:47 bpc
Wenn die Sonne 108 mal so groß ist wie die Erde, dann stimmt das Bild da oben aber in keinster Weise...

Am 20 Nov um 11:49 Yggdrasill
bpc:
Wenn die Sonne 108 mal so groß ist wie die Erde, dann stimmt das Bild da oben aber in keinster Weise...


Das ist ja nur ein kleiner Ausschnitt der Sonne... wäre sie komplett zu sehen, könnte man besser erkennen, dass es in etwa diese Ausmaße sind.

Die Erde ist dennoch ein wenig zu groß geraten auf dem Bild, stimmt^^

Am 20 Nov um 11:51 bpc
Die Erde ist viel zu klein geraten.. alleine auf diesen Teilausschnitt der Sonne passt diese Mini Erde locker 300 mal da rein..

[Externer Link]
hier alleine 300 mal. images/smilies/m-wink.gif

Am 20 Nov um 11:58 Yggdrasill
bpc:
Die Erde ist viel zu klein geraten.. alleine auf diesen Teilausschnitt der Sonne passt diese Mini Erde locker 300 mal da rein..

[Externer Link]
hier alleine 300 mal. images/smilies/m-wink.gif


Die Sonne hat den 108fachen Durchmesser, d.h., die Erde aneinandergereiht hätte den Durchmesser der Sonne.

Die Erde passt allerdings bis zu 1 Mio. mal in die Sonne hinein.

K.a. ob der Bildausschnitt nun in den richtigen Proportionen gehalten ist - wichtig ist imho nur, dass erinen Eindruck davon vermittelt, wie klein die Erde ist images/smilies/m-wink.gif

Am 20 Nov um 12:08 bpc
Ehrlich gesagt bin ich jetzt doch etwas verwirrt..
ich habe gerade die Pixel gemessen.. und auf dem Bild hat die Erde ca. 30x30 Pixel.. also hab ich 30 Pixel mal 108 genommen und kam auf 3240 Pixel..
Das Gesamte Bild hat ca. 1300 Pixel..
Also kaeme es so beinahe hin..

Gleichzeitig passt die Erde auf dem Bild aber erwiesener maßen locker locker mehr als 108 mal rein..

Bin echt kein Mathe Genie und kann mir die Diskrepanz ehrlich gesagt null erklären.

Am 20 Nov um 15:50 Yggdrasill
bpc:
Ehrlich gesagt bin ich jetzt doch etwas verwirrt..
ich habe gerade die Pixel gemessen.. und auf dem Bild hat die Erde ca. 30x30 Pixel.. also hab ich 30 Pixel mal 108 genommen und kam auf 3240 Pixel..
Das Gesamte Bild hat ca. 1300 Pixel..
Also kaeme es so beinahe hin..

Gleichzeitig passt die Erde auf dem Bild aber erwiesener maßen locker locker mehr als 108 mal rein..

Bin echt kein Mathe Genie und kann mir die Diskrepanz ehrlich gesagt null erklären.


Dann ist die Sonne auf dem Bild definitiv zu klein dargestellt. So genau wie du habe ich das nicht gemessen, aber du hast damit bewiesen, dass die Größenverhältnisse nicht korrekt dargestellt sind images/smilies/m-wink.gif

Danke images/smilies/m-smile.gif

Am 20 Nov um 16:23 bucktown911
horus, der sonnengott aus ägypten. das horus auge sitzt ganz oben auf der pyramide... auf jeder 1 dollar note

praise the sun!

Am 20 Nov um 17:45 MagicMaster
bpc:
Ehrlich gesagt bin ich jetzt doch etwas verwirrt..
ich habe gerade die Pixel gemessen.. und auf dem Bild hat die Erde ca. 30x30 Pixel.. also hab ich 30 Pixel mal 108 genommen und kam auf 3240 Pixel..
Das Gesamte Bild hat ca. 1300 Pixel..
Also kaeme es so beinahe hin..

Gleichzeitig passt die Erde auf dem Bild aber erwiesener maßen locker locker mehr als 108 mal rein..

Bin echt kein Mathe Genie und kann mir die Diskrepanz ehrlich gesagt null erklären.


Du hast in deinem Bild die Erden ja auch übereinander gestapelt. images/smilies/m-wink.gif Die Sonne hat den 108-fachen Durchmesser der Erde, d.h. du müsstest die Erden an einer Perlenkette aufreihen, um auf 108 zu kommen.

In einer 2D Darstellung der gesamten Sonne würde die Erde dann z.B. schon ~10.000 mal reinpassen, wenn man sie so übereinander stapelt, wie du das machst.
Beim Volumen ist's ca. ne Millionen mal (das steht ja auch im Text).

Kann man sich auch ganz leicht ausrechnen:

d_s=108*d_e <=> r_s=108*r_e
=> V_e/V_s=(4/3*PI*r_e^3)/(4/3*PI*r_s^3)
<=> V_e/V_s=(r_e)^3/(r_s)^3=(r_e)^3/(108*r_e)^3=1/(108^3)

wenn man jetzt einfach mal überschlägt für 100, dann ist das 1/100^3=1/1000000
Das Volumen der Erde ist also ein Millionstel des Volumens der Sonne

Am 20 Nov um 20:00 Holyangel
Ist schon sehr faszinierend.
Was mich noch interessieren würde, weiß du wie heiß in etwa der Sonnenkern ist?

Am 20 Nov um 20:43 above
MagicMaster:


Du hast in deinem Bild die Erden ja auch übereinander gestapelt. images/smilies/m-wink.gif Die Sonne hat den 108-fachen Durchmesser der Erde, d.h. du müsstest die Erden an einer Perlenkette aufreihen, um auf 108 zu kommen.

In einer 2D Darstellung der gesamten Sonne würde die Erde dann z.B. schon ~10.000 mal reinpassen, wenn man sie so übereinander stapelt, wie du das machst.
Beim Volumen ist's ca. ne Millionen mal (das steht ja auch im Text).

Kann man sich auch ganz leicht ausrechnen:

d_s=108*d_e <=> r_s=108*r_e
=> V_e/V_s=(4/3*PI*r_e^3)/(4/3*PI*r_s^3)
<=> V_e/V_s=(r_e)^3/(r_s)^3=(r_e)^3/(108*r_e)^3=1/(108^3)

wenn man jetzt einfach mal überschlägt für 100, dann ist das 1/100^3=1/1000000
Das Volumen der Erde ist also ein Millionstel des Volumens der Sonne

ganz leicht ausrechnen??? seriously?

Am 20 Nov um 20:44 MagicMaster
above:

ganz leicht ausrechnen??? seriously?


das sieht durch die blöde Formatierung kompliziert aus, ist aber 8. oder 9. Klasse Mathematik. images/smilies/m-wink.gif

Alles was ich benutzt habe ist die Formel für das Volumen einer Kugel: V=4/3*PI*r^3
Und das eben einmal für die Erde und einmal für die Sonne.

Am 20 Nov um 21:03 Yggdrasill
Holyangel:
Ist schon sehr faszinierend.
Was mich noch interessieren würde, weiß du wie heiß in etwa der Sonnenkern ist?


Wenn ich mich recht entsinne, sind es bis zu 16 Mio. °C, die im Kern der Sonne herrschen. Eine solche Temperatur ist aber auch notwendig, um Wasserstoff zu Helium fusionieren zu lassen. Ohne die Kernfusion gäbe es kein Licht/keinen Energieausstoß der Sonne, und ohne Licht kein Leben auf der Erde.

Am 20 Nov um 21:14 bpc
MagicMaster:


das sieht durch die blöde Formatierung kompliziert aus, ist aber 8. oder 9. Klasse Mathematik. images/smilies/m-wink.gif

Alles was ich benutzt habe ist die Formel für das Volumen einer Kugel: V=4/3*PI*r^3
Und das eben einmal für die Erde und einmal für die Sonne.


Es lag nur dadran das es ein unterschied ist ob die Erde 108 mal in einer Reihe in den Umfang der Sonne passt.. oder ob die Sonne 108 mal so groß ist..
Inzwischen wurde es ja aber ziemlich korrigiert. images/smilies/m-wink.gif

Am 20 Nov um 21:54 Einzeller
Ich verstehe nicht, woher all die Materie kommen soll, die die Sonne in ihrem rund 12 Mrd. Jahre andauernden Leben verbrennen soll. Wenn sie 350 Mio. Tonnen Wasserstoff pro Sekunde verbrennt, dann wären das in ihrem ganzen Leben...

350.000.000 * 60 * 60 * 24 * 365 * 12.000.000.000
= 132.451.200.000.000.000.000.000.000 Tonnen
= 1,33 * 10^26 Tonnen (!!)

Wobei...

Laut Wikipedia hat die Sonne eine Masse von...

1,99 * 10^30 kg = 1,99 * 10^27 Tonnen

Das lässt die Sache plausibel erscheinen. Würde aber bedeuten, dass die Sonne "nur" aus 10% Wasserstoff besteht, den sie letztendlich verbrennt. Woraus bestehen die restlichen 90%? Oder habe ich mich verrechnet?

Jedenfalls... einfach krass... all die Energie, und ein Tank der Kraftstoff für 12 Mrd. Jahre enthält.

Am 20 Nov um 22:30 Yggdrasill
Einzeller:
Ich verstehe nicht, woher all die Materie kommen soll, die die Sonne in ihrem rund 12 Mrd. Jahre andauernden Leben verbrennen soll. Wenn sie 350 Mio. Tonnen Wasserstoff pro Sekunde verbrennt, dann wären das in ihrem ganzen Leben...

350.000.000 * 60 * 60 * 24 * 365 * 12.000.000.000
= 132.451.200.000.000.000.000.000.000 Tonnen
= 1,33 * 10^26 Tonnen (!!)

Wobei...

Laut Wikipedia hat die Sonne eine Masse von...

1,99 * 10^30 kg = 1,99 * 10^27 Tonnen

Das lässt die Sache plausibel erscheinen. Würde aber bedeuten, dass die Sonne "nur" aus 10% Wasserstoff besteht, den sie letztendlich verbrennt. Woraus bestehen die restlichen 90%? Oder habe ich mich verrechnet?

Jedenfalls... einfach krass... all die Energie, und ein Tank der Kraftstoff für 12 Mrd. Jahre enthält.


Die Sonne besteht aus ca. 80% Wasserstoff, wenn ich mich richtig entsinne. Wenn sie aus 10% bestehen würde, hätten wir ein riesiges Problem... im wahrsten Sinne des Wortes.

Dass die Sonne 350 Mio. Tonnen Materie pro Sekunde fusioniert, heißt nicht, dass sie die auch verliert (so genau weiß ich das auch nicht... denke, ein großer Teil der Materie geht verloren und ein Teil bleibt erhalten). Die Energie strahlt ins All, die Materie an sich wandelt sich ja zu Helium um, das dann (teilweise?) im Inneren der Sonne bleibt. Ansonsten würde die Sonne schon längst nicht mehr existieren, bei diesem Gewichtsverlust, glaube ich... man mag mich gerne korrigieren *g*

Am 21 Nov um 00:40 Sassanid
Einzeller:
Ich verstehe nicht, woher all die Materie kommen soll, die die Sonne in ihrem rund 12 Mrd. Jahre andauernden Leben verbrennen soll. Wenn sie 350 Mio. Tonnen Wasserstoff pro Sekunde verbrennt, dann wären das in ihrem ganzen Leben...[...]


Die Sonne strahlt nicht ihre gesamte Energie als vorm von Materie ab, sondern durch Licht, dass durch Emission von angeregten Atomen insbesondere Wasserstoffatomen und nuklearen Fusionen und weitere komplizierte gekoppelte Prozesse entsteht.

Am 21 Nov um 01:18 MagicMaster
Einzeller:

Das lässt die Sache plausibel erscheinen. Würde aber bedeuten, dass die Sonne "nur" aus 10% Wasserstoff besteht, den sie letztendlich verbrennt. Woraus bestehen die restlichen 90%? Oder habe ich mich verrechnet?

Jedenfalls... einfach krass... all die Energie, und ein Tank der Kraftstoff für 12 Mrd. Jahre enthält.



Ich hab das jetzt nicht nochmal großartig überdacht und Fakten gecheckt aber:
die 10% sind ja nur der Anteil an Wasserstoff, den die Sonne verbrennt.
Um die Kernfusion aufrecht erhalten zu können, braucht man ja auch eine Mindestmenge an Masse. Die Kernfusion findet ja auch nur tief in der Sonne statt.

Müsste man sich nochmal mit der Entwicklung von Sonnen auseinandersetzen. Irgendwann ist im Kern der ganze Wasserstoff zu Helium verschmolzen, dann findet die Fusion glaube ich weiter außen statt und die Sonne bläht sich auf. Weil der Radius größer wird, ist dann aber ganz außen die Gravitation schwächer und die Sonne verliert z.B. mehr Materie.
Irgendwann dann dürfte der Kern dann kollabieren und das Helium fängt an zu fusionieren etc.pp. irgendwann hat man dann Eisen im Sonnenkern und dann war's das mit der Kernfusion.
Es bleibt am Ende dann ja z.B. auch noch Masse übrig, ist ja nicht so, als würden sich Sonnen komplett auflösen.

Kann also durchaus sein, dass nur so ca. 10 Prozent des Wasserstoffs auch fusioniert werden. Aber wie gesagt hab ich das jetzt grade um 1 Uhr Nachts ohne weiteres recherchieren aus dem Kopf raus geschrieben, also keine Garantie. images/smilies/m-smile.gif

Am 21 Nov um 15:12 Zelda link
images/smilies/a-goodwork.gif


Ich war einmal in einer diesbezüglichen Ausstellung im Max Planck Institut.
War höchst aufschlussreich.

Kommentare neu laden

Beitrag melden

Du möchtest XXX melden? Schreibe bitte ein kurzes Statement mit der Begründung und klicke auf "melden".
Melden