Yggi's Kosmos

Eine Reise durch Raum, Zeit & die Welt der Videospiele

Dieser Blog ist unsichtbar!

Als Astronom oder jemand, der vom Kosmos begeistert ist, meint man manchmal, alle Fotografien, aus denen sich unzählige Desktop-Wallpapers zusammensetzen, kämen nur von Hubble. Tatsächlich ist es so, dass ein Großteil der Bilder von dem so oft modifizierten, aber bald ausgedienten Weltraumteleskop stammt. Doch ein Teil der Bilder bekommen wir auch von anderen Himmelsbeobachtern zu sehen - so das Herschel-Weltraumteleksop.

In diesem Eintrag möchte ich ein paar der eindrucksvollsten Aufnahmen von Herschel präsentieren.

 

 

Das Feuerrad Andromeda

 

Wenn auch mit Falschfarben aufgenommen (und selbstverständlich auch als für das menschliche Auge 'korrekte' Version zu sehen), so ist das Bild der Andromeda-Galaxie als Kombination aus Infrarot- und Gammastrahlungsaufnahme umso beeindruckender - es ist das detaillierteste Bild, welches jemals von einer Galaxie aufgenommen wurde.

 

Da Andromeda vor unserer galaktischen Haustür liegt, ist es das beste zu erreichende Himmelsobjekt, welches wir als Galaxie definieren können - zwar können Teleskope ähnliche Aufnahmen von anderen Galaxien machen, doch aufgrund der großen Entfernungen, die bis zum Zehnfachen der Entfernung Andromedas von der Milchstraße betragen, werden andere Sterneninseln niemals mit dieser Pracht auf Bild gebannt werden können.

 

 

HiRes

 

 

Zu sehen ist neben dem ausgeprägten galaktischen Zentrum (eine Reihe aus tausenden von blauen, sehr kurzlebigen Überriesen, sog. Wolf-Rayet-Sterne) die filigrane Struktur der Seitenarme, die aufgrund der etwa doppelten Masse im Vergleich zur Milchstraße fast dreimal soviel Sterne beherbergen wie der Sagittarius- und Aquarius-Arm der Milchstraße.

 


Andromeda sieht auf Bildern von Hubble etwa so aus:

 

 

 

 

 

Von Geburt und Tod

 

 

Folgendes Bild ist der sog. Adler-Nebel. Bisher aufgenommene Bilder haben nie an die Genauigkeit dieses herangereicht - zu sehen ist ein für die Milchstraße typischer Nebel, in welchem Sterne sterben, sich aber auch neue bilden.

 

 

HiRes

 

 

Deutlich zu erkennen sind zwei Sternenentstehungsregionen. Die kleinere liegt in der 'Mitte' des Nebels, während die größere am linken Rand des Bildes zu finden ist. Damit zeigt sich, dass unsere Galaxie durchaus noch produktiv ist, wenn es darum geht, neue Sterne zu bilden.

 

 

 

Blasenwurf

 

 

Etwas weniger eindrucksvoll, dafür umso merkwürdiger ist das Foto einer galaktischen 'Blase', RCW120, die Herschel aufgenommen hat.

 

Galaktische Blasen sind Regionen in Galaxien, in denen sich aufgrund einer oder mehrerer Supernova-Explosionen ein Gebiet gebildet hat, welches nahezu vollkommen leer ist - mit der Ausnahme einiger weniger Sterne, welche die Supernova-Überreste in sich vereinen.

 

 

 

 

Da um die Sterne herum kaum Gase vorhanden sind, gelten solche Blasen als die idealen Standorte, um Leben hervorzubringen; hier ist ein Vergleich mit dem Standort unseres Sonnensystems angebracht, welches auch in einer Blase liegt. Die galaktische Blase RCW120 ist eine solche.

 

 

 

Auf dem Weg ins All

 

 

Etwas weniger galaktisch, aber auf dem Weg dorthin ist die Rakete mit dem Weltraumteleskop Herschel an Bord. Dieses Bild, eine Kombination zwischen Computer- (Rakete) und Realaufnahme, zeigt eindrucksvoll, welchen Aus- und Anblick man auf den blauen Planeten gehabt hätte, wäre man an Bord der Ariane 5, die schon seit Jahrzehnten im Dienst ist, gewesen, die das technische Wunderwerk ins All tragen.

 

 

HiRes

 

 

 

Die gezeigten Bilder geben einen Ausblick darauf, was wir von dem im Mai 2009 ins All gestartete Herschel-Weltraumteleskop erwarten können. Mit einer Feinheit ausgestattet, die der von Hubble im Endstadium entspricht, ist Herschel bereits am Anfang ausgestattet - sonst wären die Bilder nie zustande gekommen, die ihr hier sehen könnt. Wer weiß, was zukünftige Service-Missionen noch aus dem kleinen Kasten herausholen können.


Tags:

Andromeda Galaxie Yggi's Kosmos Herschel Weltraumteleskop


Bewertung: cool!

14 Kommentare

Refresh
Am 14 Feb um 09:07 Fatal Error
Wow, wieder sehr cool geschrieben. Das muntert mich doch sehr auf, bevor ich jetzt gleich auch los muss images/smilies/m-grin01.gif

Wie lange braucht eigentlich ein Teleskop für solche Aufnahmen wie da oben? Natürlich hängt es auch von der Belichtungszeit und der Entfernung ab, aber wie lange braucht ein solches Foto in der Regel? Ich denke nicht, dass man mehrere am Tag machen kann ^^

Am 14 Feb um 09:09 Yggdrasill
Fatal Error:
Wow, wieder sehr cool geschrieben. Das muntert mich doch sehr auf, bevor ich jetzt gleich auch los muss images/smilies/m-grin01.gif

Wie lange braucht eigentlich ein Teleskop für solche Aufnahmen wie da oben? Natürlich hängt es auch von der Belichtungszeit und der Entfernung ab, aber wie lange braucht ein solches Foto in der Regel? Ich denke nicht, dass man mehrere am Tag machen kann ^^


Von kleinen Aufnahmen, die eine halbe bis zu einer Stunde benötigen, bis zu Aufnahmen, die 10 Tage dauern, ist fast alles dabei images/smilies/m-smile.gif Es kommt hier darauf an, was und wie detailliert du aufnehmen möchtest^^

Am 14 Feb um 11:15 zapzapzarucket
sehr nett. kann leider "blasenwurf" nicht sehn

Am 14 Feb um 11:20 Papier
Kommt nicht demnächst der Nachfolger von Hubble ? James Webb Teleskop oder so? images/smilies/m-smile.gif


BTW Tolle Aufnahmen. Die Faszination des Universum ist für mich genau wie seine Größe, unendlich.

Am 14 Feb um 11:27 Yggdrasill
zapzapzarucket:
sehr nett. kann leider "blasenwurf" nicht sehn


Ich habe die Bilder neu verlinkt, müsste man jetzt sehen können images/smilies/m-wink.gif

@Papier: Ja, das ist korrekt. Das soll glaube ich 2012 in den Orbit starten und dann 'offiziell' Hubble ablösen... so genau hab ich's atm nicht im Kopf^^

Am 14 Feb um 12:24 MagicMaster
Neeeein! images/smilies/m-sad.gif
Hab aus versehen nur ein + gegeben, dabei wollte ich ein ++ geben...

Yeah, ein Blog über's Herschel Teleskop, da hat das Physikalische Institut meiner Uni dran mitgearbeitet images/smilies/m-grin01.gif (hängen auch überall Plakate zu der Mission im Institut images/smilies/xdsmileyvj7.gif)
ist n sehr geniales Teil, vor allem die Genauigkeit im Infrarot ist Wahnsinn.

Am 14 Feb um 12:48 DukeNukem
Bombastische Aufnahmen images/smilies/m-love2.gif

Wieder mal aller erste Güte images/smilies/a-goodwork.gif

Am 14 Feb um 15:03 MondPrinzessin
Super! Ich liebe solche Bilder! Aber ist der/die/das Andromeda nun feuerfarbend mit blauen Glitzerdingern drin oder ist es lila? Oder wie sind die echten Farben?

Am 14 Feb um 18:47 MagicMaster
MondPrinzessin:
Super! Ich liebe solche Bilder! Aber ist der/die/das Andromeda nun feuerfarbend mit blauen Glitzerdingern drin oder ist es lila? Oder wie sind die echten Farben?


Das obere Bild von Herschel sind Falschfarben. Da wurde die Galaxie im Infrarotbereich aufgenommen. Damit man auf dem Bild überhaupt was sieht, werden diese Farben dann quasi "herunterskaliert". Das wird meistens so gemacht, dass langwellige Infrarotstrahlung als rot zu sehen ist und kurzwellige Infrarotstrahlung blau, keine Ahnung ob das hier auch so ist.

Das Bild von Hubble dürfte ein Echtfarbenbild sein, so würdest du diese Galaxie also mit deinen Augen sehen.

Am 14 Feb um 19:28 Fatal Error
Wie weit wäre es mit zukünftigen Teleskopen eigentlich möglich zu gucken? Oder gibt es da eine bestimmte physikalische Grenze? Man guckt damit ja quasi auch in die Vergangenheit. Also müsste es ja auch Bilder vom Universum in sehr frühen Stadien geben.

Am 14 Feb um 19:38 Yggdrasill
Fatal Error:
Wie weit wäre es mit zukünftigen Teleskopen eigentlich möglich zu gucken? Oder gibt es da eine bestimmte physikalische Grenze? Man guckt damit ja quasi auch in die Vergangenheit. Also müsste es ja auch Bilder vom Universum in sehr frühen Stadien geben.


Gibt es bereits (bezogen auf letzteres). Hubble hat mal eine vermeintlich 'leere' Region am Himmel mit 10 Tage Belichtungszeit aufgenommen. Rausgekommen ist das Hubble Deep Field. Google mal danach, ist atemberaubend! Das ist der bisher 'tiefste' Blick in die Vergangenheit images/smilies/m-smile.gif

@MondPrinzessin: MagicMaster hat eine recht gute Erklärung geliefert images/smilies/m-smile.gif

@MagicMaster: Ist ja saugeil images/smilies/m-grin01.gif Ein Kumpel von mir arbeitet in einem Institut, welches ein Teil des Ice Cubes, dem riesigen Neutrino-Teleskop in der Arktis, leitet bzw. zur Verfügung hat images/smilies/m-smile.gif

Am 14 Feb um 21:39 Fatal Error
Wow, echt cool. Ich interessiere mich total für den ganzen Kram. Ich habe hier auch noch schwere Lektüre liegen (das Universum in der Nussschale)... wenn ich mal richtig Zeit habe, lese ich mir das richtig durch ^^

Kannst du eigentlich irgendwas über so tragbare Teleskope für den Privatgebrauch sagen?
Ich würde mir gerne mal eines holen, aber sicherlich sind die billigsten nicht grade so toll... Eigentlich nur mal um ein bisschen in den Himmel zu gucken ^^
Wäre natürlich auch toll, wenn ich meine Kamera daran anschließen könnte um ein paar hübsche Bilder zu machen!

Am 15 Feb um 20:47 StefSan
BLASEN images/smilies/m-eek.gif images/smilies/m-eek.gif images/smilies/m-eek.gif

Am 20 Feb um 14:07 Morphic
geiler blog yggi, der ist mir irgendwie entgangen ^^

Kommentare neu laden

Beitrag melden

Du möchtest XXX melden? Schreibe bitte ein kurzes Statement mit der Begründung und klicke auf "melden".
Melden